Printed from Chabad-Duesseldorf.de
  • Schawuot für KinderHört die Zehn Gebote an Schawuot
    Montag, den 17.5.21 um 11 Uhr
    im Chabad-Zentrum
    weiterlesen
  • Jüdisches Düsseldorfdie beliebte Zeitung von Chabad Düsseldorf
    jetzt auch zum Herunterladen
    herunterladen
  • Willkommen!Auf unserer Webseite finden Sie Informationen
    über Aktuelles bei Chabad Düsseldorf
Über uns
Rabbiner Chaim Barkahn und seine Frau Dvori kamen 2001 nach Düsseldorf, um als Chabad-Schluchim der jüdischen Bevölkerung von Düsseldorf und Umgebung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Im Chabad-Zentrum auf der Bankstraße finden täglich G-ttesdienste statt, es werden jüdische Feiertage begangen, Tora gelernt und Feste gefeiert. Auch Gästen und Touristen wird mit koscherem Essen und vielen Informationen weitergeholfen.
Weiterlesen
Anstehende Veranstaltungen
Mehr anzeigen
Schabbat & Feiertage
Zeiten zum Kerzenzünden
Dusseldorf
Zünden der Feiertagskerzen um
Zünden der Feiertagskerzen nach
Wöchentlicher Toraabschnitt
bevorstehender Feiertag
16. Mai - 18. Mai
Programme
Frauengruppe "Chessed"

mit Luba Tarantova

CTeen Düsseldorf

mit Rabbi Shimon

Babycafé

wieder ab 28.10.19 - immer montags

Lernen & Inspiration
  • Weisheit aus der WildnisDas vierte der fünf Bücher Mosche wird auch Numeri („Zahlen“) genannt; aber im Hebräischen heißt es... weiterlesen
  • Die richtige Zeit für eine VolkszählungEine der ersten Quellen, die von der Würde des Individuums spricht, ist der Tora-Abschnitt dieser... weiterlesen
  • Warum die Tora uns in der Wüste gegeben wurdeDer Tora-Wochenabschnitt Bamidbar, der zugleich der erste Abschnitt des gleichnamigen Buches... weiterlesen
  • EigentumsrechteDie Beziehung des Menschen zur Tora ist vielgestaltig und komplex. Gleich 3 Modelle versuchen eine... weiterlesen
wöchentliches Magazin
Das vierte der fünf Bücher Mosche wird auch Numeri („Zahlen“) genannt; aber im Hebräischen heißt es Bamidbar – „in der Wildnis“. Interessant ist, dass diese Parascha immer vor dem Fest Schawuot gelesen wird, das die Übergabe der Tora feiert. Wie hängt beides zusammen?
Eine der ersten Quellen, die von der Würde des Individuums spricht, ist der Tora-Abschnitt dieser Woche. Die Größe Adams, Noachs, der Patriarchen und Mosches ist allgemein bekannt. Das alles sind denkwürdige Namen.
Der Tora-Wochenabschnitt Bamidbar, der zugleich der erste Abschnitt des gleichnamigen Buches Bamidbar ist, geht üblicherweise dem Wochenfest Schawuot voraus. Die Parascha Bamidbar ist somit eine Vorbereitung auf das Wochenfest, welches an den Empfang der Tora am Berg Sinai erinnert.
Die Beziehung des Menschen zur Tora ist vielgestaltig und komplex. Gleich 3 Modelle versuchen eine Annäherung an diese Beziehung zwischen Erde und Himmel.
Warum der Countdown zum Schawuot-Feiertag? Was verbindet die Zahlen und das Zählen mit dem besonderen Geschenk, das unser Volk an diesem Feiertag erhalten hat?
weiterlesen »
Halachische Zeiten
Dusseldorf, Deutschland
  • 03:24

    Dawn (Alot Haschachar (Morgendämmerung))

  • 04:36

    Früheste Tallit und Tefillin (Misheyakir)

  • 05:51

    Sunrise (Hanetz Hachamah)

  • 09:37

    Spätestes Schma

  • 10:55

    Latest Shacharit

  • 13:29

    Midday (Chatzot Hayom)

  • 14:09

    Earliest Mincha (Mincha Gedolah)

  • 18:01

    Mincha Ketanah (“Small Mincha”)

  • 19:38

    Plag Hamincha (“Half of Mincha”)

  • 21:08

    Sunset (Schkia (Sonnenuntergang))

  • 21:49

    Nightfall (Zet Hakochawim (Einbruch der Dunkelheit))

  • 01:29

    Midnight (Chatzot HaLailah)

  • 77:20 min.

    Shaah Zmanit (proportional hour)

Weitere Zeiten zeigen
Fotos