Printed fromChabad-Duesseldorf.de
  • Das Geheimnis von ChabadVortrag in englischer Sprache

    Sonntag, 23.6.24
    19.30 Uhr
    Chabad-Zentrum
    weiterlesen
  • Ein Schabbat zusammen21.6.24
    19.30 Uhr
    Chabad-Zentrum
    weiterlesen
  • Gan Israel Sommercamp29.7. - 9.8.24
    Mini Gan Israel für Kinder von 4 bis 6 Jahren
    Gan Israel für Kinder von 6 bis 11 Jahren
    Gan Israel Plus für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren
    weiterlesen
  • Jüdisches Düsseldorfdie beliebte Zeitung von Chabad Düsseldorf
    jetzt auch zum Herunterladen
    herunterladen
  • Willkommen!Auf unserer Webseite finden Sie Informationen
    über Aktuelles bei Chabad Düsseldorf
Über uns
Rabbiner Chaim Barkahn und seine Frau Dvori kamen 2001 nach Düsseldorf, um als Chabad-Schluchim der jüdischen Bevölkerung von Düsseldorf und Umgebung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Im Chabad-Zentrum auf der Bankstraße finden täglich G-ttesdienste statt, es werden jüdische Feiertage begangen, Tora gelernt und Feste gefeiert. Auch Gästen und Touristen wird mit koscherem Essen und vielen Informationen weitergeholfen.
Weiterlesen
Anstehende Veranstaltungen
Mehr anzeigen
Schabbat & Feiertage
Zeiten zum Kerzenzünden
Düsseldorf
Wöchentlicher Toraabschnitt
bevorstehender Feiertag
23. Jul - 13. Aug
Lernen & Inspiration
  • Erlangen der ProphetieMirijam erfuhr von Moses Frau, Zippora, dass er sie verlassen hatte. Sie drückte Aaron ihre Empörung... weiterlesen
  • Zurück in die ZukunftEs gibt eine These – die einzigartige Position des Judentums – die den Einfluss des Menschen nicht n... weiterlesen
  • Das Heiligtum heuteRabbi Schneur Salman von Liadi pflegte zu sagen: "Man muss in den Zeiten leben." Er meinte damit in... weiterlesen
  • Beha-alotecha - Sicha ABand II, Seite 314-316 weiterlesen
wöchentliches Magazin
Mirijam erfuhr von Moses Frau, Zippora, dass er sie verlassen hatte. Sie drückte Aaron ihre Empörung darüber aus. Daraufhin steht in der Thora geschrieben: Mose ist der bescheidenste Mensch auf der Welt.
Es gibt eine These – die einzigartige Position des Judentums – die den Einfluss des Menschen nicht nur vorwärts, sondern auch zurück in die Vergangenheit ausweitet.
Rabbi Schneur Salman von Liadi pflegte zu sagen: "Man muss in den Zeiten leben." Er meinte damit in erster Linie, dass man sich gemäß den Lehren des jeweiligen Wochenabschnittes aus der Tora – der Sidra – führen soll.
weiterlesen »
Halachische Zeiten
Düsseldorf, Deutschland
  • 01:34

    Dawn (Alot Haschachar (Morgendämmerung))

  • 03:43

    Früheste Tallit und Tefillin (Misheyakir)

  • 05:17

    Sonnenaufgang (Hanetz Hachamah)

  • 09:22

    Spätestes Schma

  • 10:46

    Spätestes Schacharit

  • 13:34

    Mittag (Chatzot Hayom)

  • 14:17

    Frühestes Mincha (Mincha Gedolah)

  • 18:29

    Mincha Ketana (“Small Mincha”)

  • 20:14

    Plag Hamincha (“Half of Mincha”)

  • 21:34

    Kerzenzünden

  • 21:52

    Sunset (Schkia (Sonnenuntergang))

  • 22:40

    Nightfall (Zet Hakochawim (Einbruch der Dunkelheit))

  • 01:34

    Mitternacht (Chatzot HaLailah)

  • 84:01 min.

    halachische Stunde (proportional hour)

Weitere Zeiten zeigen
Fotos