Printed fromChabad-Duesseldorf.de
  • Die Hohen FeiertageHier finden Sie viele Informationen, aber auch Geschichten über die Hohen Feiertage weiterlesen
  • זמניםGebetszeiten und Zeiten für das Kerzenzünden
    für Düsseldorf
    weiterlesen
  • Sukkot unter den SternenLasst uns den ersten Abend von Sukkot gemeinsam feiern!
    20.9.21
    19 Uhr
    Chabad-Zentrum
    weiterlesen
  • Sukkot-FamilienpartySonntag, den 26.9.21
    17 bis 20 Uhr
    Chabad-Zentrum
    weiterlesen
  • Jüdisches Düsseldorfdie beliebte Zeitung von Chabad Düsseldorf
    jetzt auch zum Herunterladen
    herunterladen
  • Willkommen!Auf unserer Webseite finden Sie Informationen
    über Aktuelles bei Chabad Düsseldorf
Über uns
Rabbiner Chaim Barkahn und seine Frau Dvori kamen 2001 nach Düsseldorf, um als Chabad-Schluchim der jüdischen Bevölkerung von Düsseldorf und Umgebung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Im Chabad-Zentrum auf der Bankstraße finden täglich G-ttesdienste statt, es werden jüdische Feiertage begangen, Tora gelernt und Feste gefeiert. Auch Gästen und Touristen wird mit koscherem Essen und vielen Informationen weitergeholfen.
Weiterlesen
Anstehende Veranstaltungen
Mehr anzeigen
Schabbat & Feiertage
Zeiten zum Kerzenzünden
Dusseldorf
Wöchentlicher Toraabschnitt
bevorstehender Feiertag
20. Sep - 27. Sep
Programme
Frauengruppe "Chessed"

mit Luba Tarantova

CTeen Düsseldorf

mit Rabbi Shimon

Babycafé

wieder ab 28.10.19 - immer montags

Lernen & Inspiration
  • BesinnungZu Jom Kippur – dem Versöhnungstag – lesen wir im Gebet vom Dienst des Kohen Gadol (Oberpriesters)... weiterlesen
  • Goldene und weiße KleiderHöhepunkt der "ehrfurchtgebietenden Tage" ist Jom Kippur, und zur Zeit des Tempels stand im... weiterlesen
  • Wie wird Jom Kippur eingehalten?Ein Überblick über die Traditionen und Bräuche von Jom Kippur weiterlesen
  • Die Geschichte Ihres LebensDas Buch Jona, das an Jom Kippur nachmittags im G-ttesdienst ganz gelesen wird, ist die Geschichte... weiterlesen
wöchentliches Magazin
Zu Jom Kippur – dem Versöhnungstag – lesen wir im Gebet vom Dienst des Kohen Gadol (Oberpriesters) im Heiligen Tempel an diesem ehrfürchtigen Tag. Heute gibt es zwar keinen physischen Tempel mehr und keinen Kohen Gadol, der diesen Dienst verrichten kann, doch der „spirituelle Tempel“ besteht in der Seele jedes Juden.
Höhepunkt der "ehrfurchtgebietenden Tage" ist Jom Kippur, und zur Zeit des Tempels stand im Mittelpunkt dieses Tages der vom Kohen Gadol, dem Hohepriester, verrichtete Dienst im Heiligtum.
Jom Kippur markiert den Tag, an dem G-tt dem Jüdischen Volk die Sünde des Goldenen Kalbes vergeben hat.
Das Buch Jona, das an Jom Kippur nachmittags im G-ttesdienst ganz gelesen wird, ist die Geschichte Ihres Lebens. Das sagt die Kabbala.
Unser Leben ist geteilt zwischen Geist und Materie, zwischen dem heiligen und dem Alltäglichen.
weiterlesen »
Halachische Zeiten
Dusseldorf, Deutschland
  • 05:26

    Dawn (Alot Haschachar (Morgendämmerung))

  • 06:12

    Früheste Tallit (Misheyakir)

  • 07:13

    Sunrise (Hanetz Hachamah)

  • 10:17

    Spätestes Schma

  • 11:20

    Latest Shacharit

  • 13:26

    Midday (Chatzot Hayom)

  • 13:58

    Earliest Mincha (Mincha Gedolah)

  • 17:08

    Mincha Ketanah (“Small Mincha”)

  • 18:27

    Plag Hamincha (“Half of Mincha”)

  • 19:40

    Sunset (Schkia (Sonnenuntergang))

  • 20:30

    Schabbat endet

  • 01:27

    Midnight (Chatzot HaLailah)

  • 63:04 min.

    Shaah Zmanit (proportional hour)

Weitere Zeiten zeigen
Fotos