Printed from Chabad-Duesseldorf.de
  • Frauenabend zu Tu BiSchwatDonnerstag, den 28.1.21
    19.30 Uhr
    Zoom Meeting
    weiterlesen
  • Willkommen!Auf unserer Webseite finden Sie Informationen
    über Aktuelles bei Chabad Düsseldorf
Über uns
Rabbiner Chaim Barkahn und seine Frau Dvori kamen 2001 nach Düsseldorf, um als Chabad-Schluchim der jüdischen Bevölkerung von Düsseldorf und Umgebung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Im Chabad-Zentrum auf der Bankstraße finden täglich G-ttesdienste statt, es werden jüdische Feiertage begangen, Tora gelernt und Feste gefeiert. Auch Gästen und Touristen wird mit koscherem Essen und vielen Informationen weitergeholfen.
Weiterlesen
Anstehende Veranstaltungen
Mehr anzeigen
Schabbat & Feiertage
Zeiten zum Kerzenzünden
Dusseldorf
Wöchentlicher Toraabschnitt
bevorstehender Feiertag
28. Jan
Programme
Frauengruppe "Chessed"

mit Luba Tarantova

CTeen Düsseldorf

mit Rabbi Shimon

Babycafé

wieder ab 28.10.19 - immer montags

Lernen & Inspiration
  • GeschäftspartnerAls das jüdische Volk Ägypten verließ, waren sein Glaube und sein Vertrauen auf G-tt makellos. Der... weiterlesen
  • Was hat Er in letzter Zeit für uns getan?Wie würde ein moderner Psychiater die Menschen der Tora beschreiben? In Beschalach haben wir zum... weiterlesen
  • Festes WasserDer Talmud weist darauf hin, dass es für einen Juden nicht ganz ungewöhnlich ist, in Gefahr zu sein... weiterlesen
  • NabelschnurUm wie viel weniger bräuchte der Mensch wohl zu essen, wenn sein Körper keine Reststoffe abscheiden... weiterlesen
wöchentliches Magazin
Als das jüdische Volk Ägypten verließ, waren sein Glaube und sein Vertrauen auf G-tt makellos. Der Prophet berichtet: „Geh und rufe in die Ohren Jerusalems hinein: Ich gedenke der Anmut eurer Jugend, der Liebe eurer Brautzeit, als ihr mir in die Wüste gefolgt seid, in ein unbesiedeltes Land.“
Wie würde ein moderner Psychiater die Menschen der Tora beschreiben? In Beschalach haben wir zum Beispiel einerseits den Pharao, einen Herrscher, der eine Reihe von Plagen hinter sich hat ...
Der Talmud weist darauf hin, dass es für einen Juden nicht ganz ungewöhnlich ist, in Gefahr zu sein und durch g-ttliches Eingreifen wundersam gerettet zu werden.
Um wie viel weniger bräuchte der Mensch wohl zu essen, wenn sein Körper keine Reststoffe abscheiden müsste? Wie sehr auch diese Frage für uns irrelevant scheint, umso mehr war sie für die wandernden Hebräer in der Wüste Realität.
Ich wohne jedoch leider in Connecticut und alles, was ich sehe, ist Schnee und verlassene Bänke. Viele jüdische Feiertage – ganz gleich wo wir sind – folgen dem klimatischen Zyklus des Heiligen Landes.
weiterlesen »
Halachische Zeiten
Dusseldorf, Deutschland
  • 06:30

    Dawn (Alot Haschachar (Morgendämmerung))

  • 07:15

    Früheste Tallit und Tefillin (Misheyakir)

  • 08:20

    Sunrise (Hanetz Hachamah)

  • 10:29

    Spätestes Schma

  • 11:15

    Latest Shacharit

  • 12:45

    Midday (Chatzot Hayom)

  • 13:09

    Earliest Mincha (Mincha Gedolah)

  • 15:24

    Mincha Ketanah (“Small Mincha”)

  • 16:21

    Plag Hamincha (“Half of Mincha”)

  • 17:11

    Sunset (Schkia (Sonnenuntergang))

  • 17:49

    Nightfall (Zet Hakochawim (Einbruch der Dunkelheit))

  • 00:44

    Midnight (Chatzot HaLailah)

  • 45:11 min.

    Shaah Zmanit (proportional hour)

Weitere Zeiten zeigen
Fotos