Printed from Chabad-Duesseldorf.de
  • JLI-Kurs: Geheimnisse der ToraIkonische Geschichten, mystische Bedeutungen und ihre Lektionen für das Leben
    6x mittwochs ab 28.10.20 um 19.30 Uhr
    im Chabad-Zentrum und auf Zoom
    weiterlesen
  • Willkommen!Auf unserer Webseite finden Sie Informationen
    über Aktuelles bei Chabad Düsseldorf
Über uns
Rabbiner Chaim Barkahn und seine Frau Dvori kamen 2001 nach Düsseldorf, um als Chabad-Schluchim der jüdischen Bevölkerung von Düsseldorf und Umgebung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Im Chabad-Zentrum auf der Bankstraße finden täglich G-ttesdienste statt, es werden jüdische Feiertage begangen, Tora gelernt und Feste gefeiert. Auch Gästen und Touristen wird mit koscherem Essen und vielen Informationen weitergeholfen.
Weiterlesen
Anstehende Veranstaltungen
  • Mo 26. Oktober 2020 - 8:30 - 9:15
    Schacharit
  • Mo 26. Oktober 2020 - 19:30 - 20:00
    Ma'ariw
  • Di 27. Oktober 2020 - 8:30 - 9:15
    Schacharit
  • Di 27. Oktober 2020 - 19:30 - 20:00
    Ma'ariw
  • Mi 28. Oktober 2020 - 8:30 - 9:15
    Schacharit
Mehr anzeigen
Schabbat & Feiertage
Zeiten zum Kerzenzünden
Dusseldorf
Wöchentlicher Toraabschnitt
bevorstehender Feiertag
10. Dez - 18. Dez
Programme
Frauengruppe "Chessed"

mit Luba Tarantova

CTeen Düsseldorf

mit Rabbi Shimon

Babycafé

wieder ab 28.10.19 - immer montags

Lernen & Inspiration
  • Gute Zeiten, schlechte ZeitenVon Lech Lecha können wir eine Menge lernen. Der Abschnitt beginnt mit G-ttes Befehl an Awram (er... weiterlesen
  • Das Gesicht im SpiegelAngenommen, jemand folgt Ihnen mit einer Videokamera – wen sieht er? Was für ein Mensch sind Sie am... weiterlesen
  • Gebote befolgenZum Ende der Parascha lesen wir, wie G-tt mit Awraham einen Bund schloss und ihm gebot, er und... weiterlesen
  • Abrahams BeschneidungIn der Woche vor Schabbat Lech Lecha "leben" wir (gleichsam) jeden Tag zusammen mit unserem Vater... weiterlesen
wöchentliches Magazin
Von Lech Lecha können wir eine Menge lernen. Der Abschnitt beginnt mit G-ttes Befehl an Awram (er war nicht noch Awraham), sein Land zu verlassen und an einen anderen Ort zu ziehen, „den ich dir zeigen werde“. Einen Namen nannte G–tt nicht.
Angenommen, jemand folgt Ihnen mit einer Videokamera – wen sieht er? Was für ein Mensch sind Sie am Arbeitsplatz? Was sind Sie während eines Gesprächs mit Ihrem Ehegatten oder mit Ihren Kindern?
Zum Ende der Parascha lesen wir, wie G-tt mit Awraham einen Bund schloss und ihm gebot, er und seine Nachkommen mögen sich beschneiden.
In der Woche vor Schabbat Lech Lecha "leben" wir (gleichsam) jeden Tag zusammen mit unserem Vater Abraham, der als erster die Schleusen von "Messirat Nefesch" (selbstloser Hingabe) geöffnet hat.
Eines Tages fing mein Mac an, seinen eigenen Algorithmus zur Erzeugung von Idealen zu komponieren. Auf der Grundlage dieses Algorithmus hat es entschieden, dass der einzige Weg, sein ultimatives Selbst zu erreichen darin bestand, alle Prozesse gleich zu behandeln.
weiterlesen »
Halachische Zeiten
Dusseldorf, Deutschland
  • 05:31

    Dawn (Alot Haschachar (Morgendämmerung))

  • 06:15

    Früheste Tallit und Tefillin (Misheyakir)

  • 07:16

    Sunrise (Hanetz Hachamah)

  • 09:43

    Spätestes Schma

  • 10:34

    Latest Shacharit

  • 12:16

    Midday (Chatzot Hayom)

  • 12:42

    Earliest Mincha (Mincha Gedolah)

  • 15:15

    Mincha Ketanah (“Small Mincha”)

  • 16:19

    Plag Hamincha (“Half of Mincha”)

  • 17:17

    Sunset (Schkia (Sonnenuntergang))

  • 17:52

    Nightfall (Zet Hakochawim (Einbruch der Dunkelheit))

  • 00:17

    Midnight (Chatzot HaLailah)

  • 50:56 min.

    Shaah Zmanit (proportional hour)

Weitere Zeiten zeigen
Fotos